Bitcoin und Altcoins – Wie werden Cryptos massentauglich?

Die in diesem Artikel aufgeführten Herausforderungen, die zwischen Kryptowährungen und einer Massenadoption stehen, sind in einer beliebigen Reihenfolge aufgeführt und daher in ihrer Signifikanz nicht gewichtet. Jede dieser Herausforderungen hat unserer Meinung nach einen gleichermaßen hohen Einfluss auf die Massenadoption von Kryptowährungen.

 

 

  1. Interne Konflikte

Es ist ganz gleich, ob es Roger Ver ist, der sich abfällig über Bitcoin Core äußert und Bitcoin Cash als den wahren Vertreter von Satoshi Nakamotos Vision von Bitcoin betitelt, oder ob Justin Sun Ethereum schlecht redet, um die Vorzüge von Tron hervorzuheben. All diese Arten von internen Konflikten haben einen faden Beigeschmack und zwar, dass sie wahrscheinlich auf viele abschreckend wirken, die neu in der Szene sind oder diese von außen nur beobachten. Schlagabtausche auf Twitter mögen amüsant zu verfolgen sein, allerdings verunsichern sie viele Neulinge, denn wer hat denn nun Recht? Das Ziel sollte es sein, die ganze Bewegung voran zu treiben und was für die eine Kryptowährung gut ist, ist in der Regel auch gut für alle anderen, da es mehr Aufmerksamkeit für die gesamte Szene bringt.

 

  1. Das Triangel Dilemma

Der Tradeoff zwischen Sicherheit, Dezentralisierung und Skalierbarkeit bei Blockchain

Bei dem Triangel Dilemma geht es um die Problematik, dass momentan nur 2 der 3 Attribute Skalierbarkeit, Dezentralisierung und Sicherheit gewählt werden können. Die Frage, die sich alle Projekte stellen müssen ist, wie diese Problematik überwunden werden kann. Momentan geht jede Entscheidung mit einem sogenannten Trade-Off einher, denn werden 2 Attribute gewählt, geschieht das in der Regel auf Kosten des dritten Attributs. Wird beispielsweise auf eine hohe Skalierbarkeit mit hoher Sicherheit gesetzt, dann geschieht dies auf Kosten der Dezentralisierung. Einige Skeptiker behaupten sogar, dass eine Überwindung dieses Triangel Dilemmas unmöglich ist.

 

  1. Talent

Nur sehr wenige verfügen über das nötige Know-how, um ein auf Blockchain-basierendes Projekt zu entwickeln oder nennenswert voranzutreiben. Laut der Freelancer Plattform Upwork gehört Blockchain-relevantes Know-how zu den am meist gefragtesten Fähigkeiten auf dem US Freelance Job-Markt. Sollte es zukünftig weiterhin ein großes Defizit an qualifizierten Leuten geben, dann wären dies keine guten Neuigkeiten für die gesamte Szene, denn ohne das nötige Talent wird die Blockchain-Technologie nicht in der Lage sein, die verschiedenen Schwierigkeiten zu überwinden, mit welchen sie sich momentan konfrontiert sieht.

 

  1. User Interface

Der Aspekt des nutzerfreundlichen Interface ist für eine Massenadoption von Kryptowährungen nicht zu unterschätzen. Wenn etwas sehr technisches wie beispielsweise eine Private Key einer Person erklärt werden muss, die noch nie in irgendeiner Weise einen Berührungspunkt mit Kryptowährungen gehabt hat, und das mit dessen Verlust alles Geld verloren ist, manifestiert sich bereits das erste Problem am Horizont. Wie also kann ein Interface entwickelt werden, die unter anderem dieses Risiko eliminiert, ohne einen Mittelmann einzusetzen?

 

  1. Vermittlung der Signifikanz von Dezentralisierung

Solange den Menschen nicht bewusst ist, wie wichtig Dezentralisierung ist, kann eine Massenadoption nur schwer vorangetrieben wird. Den Menschen wird die Signifikanz von Dezentralisierung in der Regel leider erst dann bewusst, wenn sie selbst Opfer von zentralisierten Machtmonopolen werden. Wer aber jemals in einem Land gelebt hat, dass unter hoher Zensur im Internet leidet, oder wer schon einmal Opfer einer Kontosperrung wurde, dem wird schnell bewusst, wie wichtig Dezentralisierung ist. Daher ist es extrem wichtig, dass Menschen darüber aufgeklärt werden.

 

Fallen dir noch weitere Herausforderungen für Kryptowährungen ein, die es zu überwinden gilt? Oder kennst du vielleicht sogar die Lösung auf eines dieser Probleme? Dann lass es uns in dem Kommentarbereich wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.