Die 6 bedeutendsten Partnerschaften mit VeChain

VeChain´s (VEN) Mission war es von Anfang an die Anlaufstelle für Unternehmen zu werden, um Blockchain-Technologie zu implementieren. Gründer Sunny Lu und sein Team leisten diesbezüglich bereits hervorragende Arbeit, denn die Partnerschaften mit VeChain gehören zweifelsohne zu den wohl beeindruckendsten in der Kryptoszene. Die Meisten beschäftigen sich dabei mit einer Implementierung von Blockchain-basierten Lösungen, um die Transparenz und Rückverfolgbarkeit von Produkten innerhalb der Supply Chain zu verbessern. Der Umfang der Partnerschaften und ihrer Ziele geht allerdings über Supply Chain hinaus. VeChain verzeichnet nämlich ebenfalls namenhafte Partnerschaften aus der Immobilien-, Tabak-, Automobil- und Finanzindustrie.

Im Folgenden möchten wir euch gerne auf sechs ausgewählte und gleichzeitig die bedeutendsten Partnerschaften von VeChain aufmerksam machen. Manche von diesen Partnerschaften können zweifelsohne zu den wohl bedeutendsten in der gesamten Kryptoszene gezählt werden.

 

  1. VeChain´s Partnerschaft mit dem Finanzdienstleister BitOcean

Am 27. Dezember 2017 gab VeChain bekannt, dass die Bedingungen für eine strategische Partnerschaft mit dem Finanzdienstleister BitOcean abgeschlossen wurde. BitOcean ist eine Bankautomaten-Lösung, die landesweit Kryptowährungen sowohl in China als auch Japan verkauft. BitOcean wird voraussichtlich die erste ICO sein, die auf der VeChainThor Blockchain an den Markt gebracht wird.

Bislang ist nicht viel über die genaueren Bedingungen der Partnerschaft bekannt geworden. Bilder zeigen aber, dass VEN bereits in die Geldautomaten von BitOcean integriert wurde. Die beiden Unternehmen sind allerdings eng miteinander verflochten. Der CEO von Bitocean ist gleichzeitig im Beraterteam von VeChain und es ist davon auszugehen, dass BitOcean das Bindeglied zwischen VeChain und der physischen Welt sein wird, was den Service von VeChain hinsichtlich der Liquidität und Benutzerfreundlichkeit steigern würde.

 

  1. VeChain´s Partnerschaft mit der chinesischen Tabakindustrie

VeChain Partnerschaft mit chinesischer Tabakindustrie

Am 14. Januar 2018 gab VeChain eine Partnerschaft mit den beiden Gremien bekannt, die in China die Tabakindustrie regulieren: Die chinesisch-staatliche Tabakmonopolverwaltung und die China National Tobacco Cooperation. Die Bevölkerung in China macht aktuell 30 Prozent des weltweiten Konsums von Tabak aus. Leider stellen gefälschte Zigaretten in China ein immenses und ernstzunehmendes Problem dar, dass durch die Regierung adressiert werden muss. VeChain bietet durch seine Applikation My Story eine bedeutende Problemlösung, da durch einen QR-Code auf der Zigarettenschachtel die gesamte Lieferkette der Tabakwaren zurückverfolgt werden könnte.

 

  1. VeChain´s Partnerschaft mit dem Finanzdienstleister Fanghuwang

Am 18. Januar 2018 gab VeChain die Partnerschaft mit dem Finanzdienstleister Fanghuwang bekannt. Fanghuwang fokussiert sich auf die Bereitstellung von Immobilienhypothekenkrediten und stellt für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit neuen Technologien wie Cloud Computing, KI und Big Data durch Sicherheiten gedeckte Darlehen zur Verfügung. Die Nutzung solcher Technologien ermöglicht es dem Unternehmen, die Zeit für die Gewährung eines Darlehens von 1 Monat auf nur 7 Tage zu verkürzen. Darüber hinaus senken sich die Kosten des Prozesses dadurch um rund 70 Prozent.

Seit der Gründung von Fanghuwang wurden rund 20 Milliarden RMB-Darlehen für annähernd 10.000 KMU vergeben. Ihr Service umfasst die geographischen Regionen Shanghai, Guangzhou, Shenzhen, Nanjing, Wuhan, Suzhou, Chengdu, Xiamen, Tianjin und andere große Städte in China. Dass Unternehmen unterhält kooperative Beziehungen zu über 50.000 Agenten und 30 Finanzinstitutionen.

Im Rahmen dieser Partnerschaft wird VeChain an Lösungen arbeiten, um das Datenerfassungssystem, die Datenqualität, die Datenlagerung und die gemeinsame Datennutzung von Kunden effizienter zu gestalten. Dadurch können in Zukunft die Kosten für die Beschaffung und Nutzung von Daten drastisch gesenkt werden. Zu diesem Zweck wurde die dApp VeVID entwickelt. Diese Applikation stellt Unternehmen, welche die Blockchain von VeChain verwenden, ein digitales ID- und KYC-Tool zur Verfügung. In einer offiziellen Stellungsnahme gibt VeChain bekannt, dass Fanghuwang seinen aktuellen KYC- / AML-Prozess in die VeChain Blockchain übertragen wird. Dadurch ist es dem Unternehmen möglich Kosten zu senken und den Prozess der Verifizierung zu beschleunigen.

 

  1. VeChain´s Partnerschaft mit dem Versicherungsunternehmen DNV GL

Am 24. Januar 2018 gab DNV GL auf ihrer Homepage öffentlich bekannt, dass sie eine Partnerschaft mit VeChain eingegangen sind und gemeinsam das Ziel verfolgen mehr Transparenz für Supply Chains zu schaffen. Damit ist diese Partnerschaft der Eckpfeiler der Strategie von VeChain. DNV GL ist führend auf dem Gebiet der globalen Qualitätssicherung und des Risikomanagements. DNV GL setzt dabei stets auf innovative Lösungsansätze und emittierte bereits im Oktober 2017 mehr als 50.000 elektronische Zertifikate, die durch Aufsichtsbehörden aus 52 verschiedenen Staaten als papierbasiert anerkannt werden.

Am 7. März 2018 kündigte DNV GL die Implementierung von My Story, der ersten VeChain dApp an. Die Applikation My Story konzentriert sich momentan noch auf den Weinmarkt und ermöglicht es Verbrauchern die Geschichte der Produkte von der Traube zu der Flasche Wein zu verfolgen. Dies geschieht durch einen einfachen Scan des QR-Codes auf der Flasche via Smartphone. Bereits Ende Juli dieses Jahres soll My Story umgesetzt und auf weitere Branchen ausgeweitet werden. Die Applikation wird auf der Datenmanagement Plattform von DNV GL zur Verfügung gestellt und verspricht dem Kunden eine problemlose Nutzung der Blockchain-Technologie.

 

  1. VeChain´s Partnerschaft mit dem Automobilhersteller BMW

Am 26. Februar gab Sunny Lu, CEO von VeChain, die Partnerschaft mit dem deutschen Automobilhersteller BMW bekannt. BMW dürfte bis dato das wohl größte Unternehmen sein, dass eine Partnerschaft mit einem Krypto-Startup abgeschlossen hat, denn alleine im Jahr 2017 verzeichnete die BMW Group einen Umsatz von 98,678 Milliarden Euro.

VeChain schließt Partnerschaft mit BMW ab

Während Einzelheiten über die Partnerschaft ziemlich rar sind, ist es wahrscheinlich, dass es sich um eine Nutzung der VeChain-Plattform für eine Verbesserung des Geschäftsmodells von BMW hinsichtlich ihrer Supply Chain genutzt werden soll.

 

  1. VeChain´s Partnerschaft mit der Unternehmensberatung PwC

In einer öffentlichen Bekanntmachung bestätigte die Unternehmensberatung PwC am 4. Mai 2018 die Partnerschaft mit VeChain. Durch diese Partnerschaft gewinnt VeChain Zugang zu der Expertise und Beratung von PwC, um das Wachstum des Krypto-Startups in Südost-Asien voranzutreiben. Hinsichtlich des enormen wirtschaftlichen Wachstumspotentials in dieser Region ist dies eine bedeutende Partnerschaft für VeChain. Der Part von PwC geht allerdings über eine ausschließlich beratende Rolle hinaus. PwC wird ihren Kunden VeChain als Lösungsansatz vorschlagen und auf diesem Weg für die Popularität von VeChain in der Unternehmenswelt einen bedeutenden Beitrag leisten.

So hat PwC China beispielsweise DIG mit VeChain und ihrer Applikation My Story bekannt gemacht. Gefälschter Alkohol stellt in China ein immenses Problem dar. Ein solch zirkulierender Alkohol schadet nicht nur den Umsätzen von Unternehmen, sondern stellt gleichzeitig eine gesundheitliche Gefahr für Konsumenten dar. DIG wickelt rund 30 Prozent der Weinverteilung ab und durch die Verwendung von My Story ist es Kunden möglich, per QR-Code die Echtheit der Ware zu überprüfen.

 

 

Ein Gedanke zu „Die 6 bedeutendsten Partnerschaften mit VeChain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.