Coinbase Custody startet mit 20 Milliarden in Krypto-Wertanlagen ihr Geschäft

Coinbase gab heute am 2. Juli 2018 bekannt, dass Coinbase Custody offiziell das Geschäft aufnimmt. Letzte Woche wurde bereits die erste Einzahlung akzeptiert und im Laufe der nächsten Wochen wird erwartet, dass eine Reihe an Top-Kunden wie führende Krypto-Hedgefonds, Börsen und ICO Teams mit an Bord springen.

Coinbase Custody verfolgt die Mission, Investitionen in digitale Währungen für alle in Frage kommenden Finanzinstute und Hedgefonds weltweit zur Verfügung zu stellen. Ihr Ziel ist es

[…] der vertrauenswürdigste und am einfachsten zu bedienende Krypto-Aufbewahrungsdienst zu werden.

In den vergangenen 6 Jahren hat Coinbase sich als namenhafte Größe im Krypto-Raum etablieren können und ist derzeit für die Verwahrung von Krypto-Assets in Höhe von mehr als 20 Milliarden US-Dollar verantwortlich. Coinbase Custody baut auf diesem Know-how auf und bietet seinen institutionellen Kunden eine neue und unabhängige Lösung.

Laut Coinbase selbst zielt das Unternehmen darauf ab, bis Ende des Jahres 100 große institutionelle Kunden zu gewinnen und 5 Milliarden US-Dollar in Assets für diese zu managen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.